von anfang an

 

Ausgehend von dem tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel am Beginn der 90-er Jahre, konzentrierte sich unsere Tätigkeit darauf, Menschen eine neue berufliche Perspektive zu eröffnen. Berufsvorbereitung, Ausbildung und Umschulung in den Werkstätten und Übungsfirmen prägten daher unser Bildungsspektrum.

Der Fall der Berliner Mauer, 1989. Das Foto zeigt einen Ausschnitt einer öffentlichen Fotodokumentationswand am Brandenburger Tor, Berlin.

Fall der Berliner Mauer 1989
Lear 21 at English Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Heute, ein Vierteljahrhundert später, arbeiten wir in Chemnitz und Zwickau, unter gänzlich veränderten Rahmenbedingungen. Im Laufe der Jahre wandelten wir uns von der „Bildungseinrichtung für Fortbildung und Umschulung“ zum international agierenden, modernen Bildungsdienstleister.

von anfang an

 
Der Fall der Berliner Mauer, 1989. Das Foto zeigt einen Ausschnitt einer öffentlichen Fotodokumentationswand am Brandenburger Tor, Berlin.

Fall der Berliner Mauer 1989
Lear 21 at English Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Ausgehend von dem tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel am Beginn der 90-er Jahre, konzentrierte sich unsere Tätigkeit darauf, Menschen eine neue berufliche Perspektive zu eröffnen. Berufsvorbereitung, Ausbildung und Umschulung in den Werkstätten und Übungsfirmen prägten daher unser Bildungsspektrum.

Heute, ein Vierteljahrhundert später, arbeiten wir in Chemnitz und Zwickau, unter gänzlich veränderten Rahmenbedingungen. Im Laufe der Jahre wandelten wir uns von der „Bildungseinrichtung für Fortbildung und Umschulung“ zum international agierenden, modernen Bildungsdienstleister.

von anfang an

Der Fall der Berliner Mauer, 1989. Das Foto zeigt einen Ausschnitt einer öffentlichen Fotodokumentationswand am Brandenburger Tor, Berlin.

Fall der Berliner Mauer 1989
Lear 21 at English Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Ausgehend von dem tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel am Beginn der 90-er Jahre, konzentrierte sich unsere Tätigkeit darauf, Menschen eine neue berufliche Perspektive zu eröffnen. Berufsvorbereitung, Ausbildung und Umschulung in den Werkstätten und Übungsfirmen prägten daher unser Bildungsspektrum.

Heute, ein Vierteljahrhundert später, arbeiten wir in Chemnitz und Zwickau, unter gänzlich veränderten Rahmenbedingungen. Im Laufe der Jahre wandelten wir uns von der „Bildungseinrichtung für Fortbildung und Umschulung“ zum international agierenden, modernen Bildungsdienstleister.

1991 – 1999

Frontseite des Alten Rathauses von Chemnitz

April 1991

Wir beginnen unsere Geschäftstätigkeit in einem Bürokomplex im Chemnitzer Zentrum. Die ersten Lehrgänge führen wir in unserer damaligen Betriebsstätte Einsiedel (ehemaliges Pionierlager „Palmiro Togliatti“) durch.

Ende April 1991 lief der letzte Trabant in Zwickau vom Band.

Bundesarchiv, Bild 183-P0619-306 / Ludwig, Jürgen / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

  • Helmut Kohl wird im Januar zum Bundeskanzler gewält.
  • In Eisenach wird zum letzten Mal der „Wartburg“ hergestellt.
  • Der Bundestag entscheidet, dass Berlin der neue Regierungssitz wird.
  • Am 6. August 1991 ging die erste Webseite online. Der britische Physiker Tim Berners-Lee stellte an diesem Tag das Hypertext Transfer Protocol (http) vor.
Kupferstich des ehemaligen Pionierlagers "Palmiro Togliatti" in Einsiedel (Chemnitz).

September 1991

Unsere damalige Betriebsstätte Einsiedel wird von ca. 2.000 Teilnehmern der Berufsvorbereitung, Aus- und Weiterbildung genutzt.

Internatshäuser in der ehemaligen Betriebsstätte Einsiedel.

Juni 1992

Wir richten ein Internat mit sozialpädagogischer Betreuung für Jugendliche ein.

  • Chemnitz – Nach vierjähriger Bauzeit wird das Opernhaus wiedereröffnet.
  • Die EG erkennt Kroatien und Slowenien als unabhängige Staaten an.
  • In der Nähe von Paris wird der neue Freizeitpark „Euro-Disneyland“ eröffnet.
  • 69 % der weißen Südafrikaner stimmen für die Abschaffung der Apartheid.
Logo of the international department of fuu-sachsen

Mai 1993

Mit dem FORCE – Projekt „Trainingskonzept für KMU aus Sachsen und Ligurien“ beginnt unsere internationale Tätigkeit.

Altenpflegerinnen während praktischer Übungen am Pflegebett mit Pflegepuppe.

September 1993

Gründung der staatlich genehmigten „Fachschule für Altenpflege“. Unsere Fachschule wird im Juli 1994 staatlich anerkannt.

  • Chemnitz – Abzug der letzten hier stationierten russischen Soldaten.
  • Der Europäische Binnenmarkt tritt in Kraft.
  • Das deutsche Postleitzahlsystem wird von vier auf fünf Zahlen umgestellt.
  • Die Pflicht, dass Eheleute einen gemeinsamen Familiennamen führen müssen
    wird abgeschafft.

Der Widerstandskämpfer und Vorsitzende des African National Congress (ANC) Nelson Mandela (1918 – 2013) wird 1994 zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt.

Nelson Mandela in Johannesburg am 13 Mai 2008

South Africa The Good News / www.sagoodnews.co.za [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

  • Chemnitz – Der Oberbürgermeister wird zum ersten Mal direkt gewählt.
  • Der Film „Schindlers Liste“ erhält sieben „Oscars“.
  • Der Eurotunnel zwischen Frankreich und England wird eröffnet.
  • In Japan kommt die erste „Playstation“ von Sony auf den Markt.
Eine Spritze aufziehen - praktische Ausbildung am mediCampus - gesundheitsfachberufe

Januar 1994

Die „Berufsfachschule für Krankenpflege“ wird genehmigt und nimmt im Sommer ihren Betrieb auf.

Büro der Übungsfirma für die Ausbildung in den kaufmännischen Berufen.

Juni 1995

In Chemnitz wird die modern ausgestattete Übungsfirma errichtet.

  • Chemnitz – Nach aufwendiger Sanierung kann die Markthalle wiedereröffnet werden.
  • Die Pflegeversicherung wird eingeführt.
  • Das „Schengener Abkommen“ tritt in Kraft.
  • Das Unternehmen „AuctionWeb“ – heute „eBay“ – wird von Pierre Omidyar gegründet.

Das erste geklonte Säugetier der Welt, das Schaf „Dolly“ wird geboren.

Das Schaf Dolly war das erste aus adulten Zellen geklonte Tier (hier ausgestellt im Royal Museum of Scotland)

From English Wikipedia – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dollyscotland.JPG#/media/File:Dollyscotland.JPG

  • Eröffnung des „Freizeitpark Plohn“.
  • „Toy Story“, der erste komplett am Computer erstellte Film kommt in die Kinos.
  • Zum ersten Mal gewinnt ein Schachcomputer („Deep Blue“) gegen einen Schachweltmeister.
  • Deutschland wird Fußball-Europameister.
Gruppe von Schüler/-innen der Berufsbildenden Schule.

August 1996

An der „Berufsbildenden Förderschule“ (staatlich genehmigte Ersatzschule) beginnt der Unterricht mit 2 Klassen.

Praxisraum für die Ausbildung im Rettungswesen des mediCampus - gesundheitsfachberufe

Juli 1997

Unsere „Berufsfachschule für Rettungsassistenten“ wird genehmigt und staatlich anerkannt.

  • Chemnitz – Einsiedel, Klaffenbach und Kleinolbersdorf-Altenhain werden eingemeindet.
  • „Pathfinder“ – die US-Raumsonde – landet auf dem Mars.
  • Eine Millionen Menschen feiern in Berlin die Love Parade.
  • „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von Joanne K.
    Rowling wird veröffentlicht.
  • Die Rechtschreibreform tritt in Kraft.
  • Gehard Schröder wird zum deutschen Bundeskanzler gewählt.
  • Larry Page und Sergey Brin gründen „Google“.
  • Der iMac von Apple kommt auf den Markt.
Gruppenbild von Schülern der Berufsbildenden Schule "Gerd Condé".

Juni 1999

Die „Berufsbildende Schule“ wird um den Schulteil „Berufsschule“ erweitert. In 42 Klassen unterrichten wir jetzt 611 Schüler.

Klassen
42
Schüler/-innen
611

Logo der Berufsbildenden Schule "Gerd Condé" der fuu-sachsen

Dezember 1999

Die „Berufsbildende Schule“ erhält den Namen „Gerd Condé“. Mittlerweile unterrichten wir 706 Schüler in 52 Klassen.

Klassen
52
Schüler/-innen
706

1999 - TÜV Zertifikat für das Qualitätsmanagementsystem der fuu-sachsen.

September 1999

Unser Qualitätsmanagementsystem wird nach der DIN EN ISO 9001 zertifiziert.


Im Juli 1999 finden zwei Raubgräber die Himmelsscheibe von Nebra (Sachsen-Anhalt). Die 3600 Jahre alte runde Bronzescheibe mit Goldapplikationen stellt wahrscheinlich astronomische Phänomene und religiöse Symbole dar. Sie ist damit die bisher weltweit älteste bekannte konkrete Darstellung des Kosmos.

Himmelsscheibe von Nebra

Dbachmann at the English language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

  • Chemnitz – Grüna, Mittelbach, Röhrsdorf und Wittgensdorf werden eingemeindet.
  • Günter Grass erhält den Nobelpreis für Literatur.
  • Nach Berechnungen der UN leben zum ersten Mal mehr als 6 Milliarden Menschen auf der Erde.
  • Zwei Schüler der Columbine High School töten zwölf Mitschüler, einen Lehrer und begehen dann Selbstmord.

1991 – 1999

April 1991

Wir beginnen unsere Geschäftstätigkeit in einem Büro in der Str. der Nationen. Die ersten Lehrgänge führen wir in unserer Betriebsstätte Einsiedel (ehemaliges Pionierlager „Palmiro Togliatti“) durch.

September 1991

Die Betriebsstätte Einsiedel wird von ca. 2.000 Teilnehmern der Berufsvorbereitung, Aus- und Weiterbildung genutzt.

Juni 1992

In der Betriebsstätte Einsiedel wird ein Internat mit sozialpädagogischer Betreuung für Jugendliche eingerichtet.

Mai 1993

Mit dem FORCE – Projekt „Trainingskonzept für KMU aus Sachsen und Ligurien“ beginnt unsere internationale Tätigkeit.

September 1993

Gründung der staatlich genehmigten „Fachschule für Altenpflege“. Unsere Fachschule wird dann im Juli 1994 staatlich anerkannt.

Januar 1994

Die „Berufsfachschule für Krankenpflege“ wird genehmigt und nimmt im Sommer ihren Betrieb auf.

Juni 1995

In Chemnitz wird die modern ausgestattete Übungsfirma errichtet.

August 1996

An der „Berufsbildenden Förderschule“ (staatlich genehmigte Ersatzschule) beginnt der Unterricht mit 2 Klassen.

Juli 1997

Unsere „Berufsfachschule für Rettungsassistenten“ wird genehmigt und staatlich anerkannt.

Juni 1999

Die „Berufsbildende Schule“ wird um den Schulteil „Berufsschule“ erweitert. In 42 Klassen unterrichten wir jetzt 611 Schüler.

September 1999

Unser Qualitätsmanagementsystem wird nach der DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Dezember 1999

Die „Berufsbildende Schule“ erhält den Namen „Gerd Condé“. Mittlerweile unterrichten wir 706 Schüler in 52 Klassen.

1991 – 1999

April 1991

Wir beginnen unsere Geschäftstätigkeit in einem Büro in der Str. der Nationen. Die ersten Lehrgänge führen wir in unserer Betriebsstätte Einsiedel (ehemaliges Pionierlager „Palmiro Togliatti“) durch.

September 1991

Die Betriebsstätte Einsiedel wird von ca. 2.000 Teilnehmern der Berufsvorbereitung, Aus- und Weiterbildung genutzt.

Juni 1992

In der Betriebsstätte Einsiedel wird ein Internat mit sozialpädagogischer Betreuung für Jugendliche eingerichtet.

Mai 1993

Mit dem FORCE – Projekt „Trainingskonzept für KMU aus Sachsen und Ligurien“ beginnt unsere internationale Tätigkeit.

September 1993

Gründung der staatlich genehmigten „Fachschule für Altenpflege“. Unsere Fachschule wird dann im Juli 1994 staatlich anerkannt.

Januar 1994

Die „Berufsfachschule für Krankenpflege“ wird genehmigt und nimmt im Sommer ihren Betrieb auf.

Juni 1995

In Chemnitz wird die modern ausgestattete Übungsfirma errichtet.

August 1996

An der „Berufsbildenden Förderschule“ (staatlich genehmigte Ersatzschule) beginnt der Unterricht mit 2 Klassen.

Juli 1997

Unsere „Berufsfachschule für Rettungsassistenten“ wird genehmigt und staatlich anerkannt.

Juni 1999

Die „Berufsbildende Schule“ wird um den Schulteil „Berufsschule“ erweitert. In 42 Klassen unterrichten wir jetzt 611 Schüler.

September 1999

Unser Qualitätsmanagementsystem wird nach der DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Dezember 1999

Die „Berufsbildende Schule“ erhält den Namen „Gerd Condé“. Mittlerweile unterrichten wir 706 Schüler in 52 Klassen.

2000 – 2009

  • Das „August-Horch-Museum“ in Zwickau wird gegründet.
  • Das vorhergesagte Computer Chaos zum Jahreswechsel findet nicht statt.
  • Im 1927 gestarteten „Pechtropfenexperiment“ fällt der achte Tropfen.
  • Zum ersten Mal wird an einem in Deutschland geborenem Rind „BSE“ festgestellt.

Die von Henry van de Velde (1863–1957) erbaute Jugendstilvilla für die Familie Esche wird 2001 nach Sanierung und Umbau eröffnet.

Frontseite der Villa Esche in Chemnitz (Sachsen).

By Michael Sander (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

  • Die Terroranschläge auf das World Trade Center und das Pentagon in den USA fordern rund 3000 Todesopfer.
  • Die deutschsprachige „Wikipedia“ wird gegründet.
  • Der „iPod“ von Apple kommt auf den Markt.
  • Die erste „Pisa“ Schulstudie wird durchgeführt.
  • Chemnitz – Im Dezember startet die „City-Bahn“ nach Stollberg (Chemnitzer Modell).
  • Der „Euro“ ist da (Banknoten und Münzen).
  • Schwere Überflutungen in Ost- und Norddeutschland insbesondere an der Elbe (Jahrhunderthochwasser).
  • Das erste offizielle Internet-Portal der Bundesrepublik „www.deutschland.de“ wird gestartet.
Auflistung einiger der bisher realisierten europäischen Bildungsprojekte.

Dezember 2002

Wir projektierten und realisierten bisher mehr als 60 EU-Bildungsprojekte mit Partnern aus 13 Ländern.

Altes Logo des DeHoGa Sachsen

Juni 2003

Wir sind zum 10ten mal Gastgeber der „Sächsischen Landesmeisterschaften der Jugend in gastgewerblichen Ausbildungsberufen“.

In einer Höhle auf der Schwäbischen Alb finden Wissenschaftler aus Mammut-Elfenbein angefertigte Figuren. Der „Löwenmensch“ ist eine 35.000 – 41.000 Jahre alte Skulptur und zählt zu den ältesten Kunstwerken der Menschheit.

Der Löwenmensch aus der Stadel-Höhle im Hohlenstein, Lonetal nach der Restaurierung 2012/13

By Dagmar Hollmann (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

  • Chemnitz – Das neue Industriemuseum wird eröffnet.
  • Beginn des dritten Golfkrieges.
  • Im Juli werden in Mexiko die letzten VW Käfer produziert.
  • Deutschland wird Frauenfußball-Weltmeister.
  • Chemnitz – Nach aufwendiger Sanierung wird DAStietz (Kulturkaufhaus) wiedereröffnet.
  • An den Montagsdemonstrationen (Hartz-IV-Demonstrationen) nehmen jeweils zwischen 50.000 und 70.000 Bürger teil.
  • „Facebook“ wird von Mark Zuckerberg gestartet.
  • Elfriede Jelinek erhält den Literaturnobelpreis.
Neu eingerichtetes Chemielabor des Stöckhardt-Gymnasiums

August 2004

Aufnahme des Schulbetriebs am „Staatlich genehmigten Beruflichen Gymnasium“, Fachrichtung: Ernährungswissenschaft.

Schüler im Biologieunterricht am Kolleg des Stöckhardt-Gymnasiums

August 2005

Aufnahme des Schulbetriebs am „Staatlich genehmigten Kolleg“.


2005 - Zulassung der fuu-sachsen als Träger entsprechend der AZWV

November 2005

Die fuu-sachsen wird zugelassener Träger „für alle Wirtschafts- und Bildungsbereiche, bundesweit“ entsprechend der AZWV.


Logo der Bénédict School Zwickau

September 2005

Die fuu-sachsen ist mit der Bénédict School jetzt auch in Zwickau vertreten.

Im Mai 2005 wird in der historischen Mitte Berlins das „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ feierlich eingeweiht. Es erinnert an die etwa 6 Millionen Juden, die während der Nazi-Diktatur ermordet wurden.

Holocaust-Mahnmal in Berlin, 2006

By K. Weisser (Self-photographed) [CC BY-SA 2.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

  • Angela Merkel wird zur ersten Bundeskanzlerin gewählt.
  • 60 Jahre nach ihrer Zerstörung wird die wiederaufgebaute Dresdner Frauenkirche feierlich eingeweiht.
  • In Sachsen werden bis zum Jahr 2009 ca. 7.500 Lehrerstellen abgebaut.
  • Deutschland wird zum sechsten Mal Frauenfußball-Europameister.

Pluto wird – mangels Masse – der Status „Planet“ aberkannt. Unser Sonnensystem hat jetzt nur noch 8 Planeten.

Ein Mosaik von Pluto-Bildern, aufgenommen von den LORRI-Instrumenten an Bord der Raumsonde New Horizons.

By NASA/JHUAPL/SwRI [Public domain], via Wikimedia Commons

  • Chemnitz – Barbara Ludwig (SPD) wird Oberbürgermeisterin.
  • Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland.
  • Als bester europäischer Film des Jahres wird „Das Leben der Anderen“ ausgezeichnet und 2007 erhält er den „Oscar“ für den besten nicht-englischsprachigen Film.
  • Erster Spatenstich für den Flughafen Berlin-Brandenburg-International 🙂 .
  • Chemnitz – Eröffnung des Museum Gunzenhauser.
  • Die Mehrwertsteuer wird von 16 auf 19 % erhöht.
  • Steve Jobs stellt das „iPhone“ vor.
  • Finanzkrise – Die Sachsen LB wird an die Landesbank Baden-Württemberg verkauft.
2009 - Besuch des Staatsministers Thomas Jurk - Vorstellung der QAB - Maßnahme Tischler.

Dezember 2006

Beginn der modularen Ausbildung im Rahmen des Programms „QAB“. (im Bild: der damalige Staatsminster Thomas Jurk besichtigt die Werkstätten für die QAB Maßnahme „Tischler/in“.


Erzieherin in der Ausbildung, hier Gitarrenunterricht an der Elsa-Brändström-Schule für Sozialwesen.

Juli 2009

An unserer neuen Fachschule für Sozialwesen (FR Sozialpädagogik) beginnt die Ausbildung zum/zur Erzieher/in. Unsere Fachschule erhält im September 2013 den Status: staatlich anerkannt.


Logo der Hochschule Mittweida

Oktober 2009

Die Hochschule Mittweida und die fuu-sachsen kooperieren bei der Studienvorbereitung von ausländischen Studienbewerbern.

Die aus Mammut-Elfenbein geschnitzte Venusfigurine wurde 2008 bei Ausgrabungen auf der Schwäbischen Alb gefunden. Mit einem Alter von ca. 35.000–40.000 Jahren gehört die „Venus“ zu den weltweit ältesten bekannten Menschendarstellungen.

By Thilo Parg (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

  • Chemnitz – Aljona Savchenko und Robin Szolkowy werden Eiskunstlauf Weltmeister.
  • In Gaststätten darf nicht mehr geraucht werden.
  • Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt geht im Forschungszentrum Cern in Betrieb.
  • Finanzkrise – Notrettung der Hypo Real Estate durch den deutschen Staat; Lehmann Brothers ist insolvent; weltweite Einbrüche der Aktienmärkte.

Floristik-Shop in Sevilla, ein Praktikumsbetrieb für Teilnehmer des IdA Projektes.

August 2009

Die fuu-sachsen beteiligt sich erfolgreich am Bundesprogramm „IDA – Integration durch Austausch“.


Logo des J.-A.-Stöckhardt-Gymnasiums

November 2009

Berufliches Gymnasium und Kolleg erhalten gemeinsam den Namen „J.-A-Stöckhardt-Gymnasium“.

  • In der Albertville Realschule in Winnenden erschießt ein Schüler 15 Menschen und begeht dann Selbstmord.
  • Das „Neue Museum“ auf der Berliner Museumsinsel wird wiedereröffnet.
  • Herta Müller erhält den Literaturnobelpreis
  • Finanzkrise – Die Commerzbank wird teilverstaatlicht; um die Automobilindustrie zu stützen wird die Abwrackprämie beschlossen; die Hypo Real Estate wird vollständig verstaatlicht.

2000 – 2009

Juni 2003

Wir sind zum 10ten mal Gastgeber der „Sächsischen Landesmeisterschaften der Jugend in gastgewerblichen Ausbildungsberufen“.

Dezember 2003

Wir projektierten und realisierten bisher mehr als 60 EU-Bildungsprojekte mit Partnern aus 13 Ländern.

August 2004

Aufnahme des Schulbetriebs am „Staatlich genehmigten Beruflichen Gymnasium“, Fachrichtung: Ernährungswissenschaft.

August 2005

Aufnahme des Schulbetriebs am „Staatlich genehmigten Kolleg“.

September 2005

Die fuu-sachsen ist mit der Bénédict School jetzt auch in Zwickau vertreten.

November 2005

Die fuu-sachsen wird zugelassener Träger „für alle Wirtschafts- und Bildungsbereiche, bundesweit“ entsprechend der AZWV.

Dezember 2006

Beginn der modularen Ausbildung im Rahmen des Programms „QAB“. (im Bild: der damalige Staatsminster Thomas Jurk besichtigt die Werkstätten für die QAB Maßnahme „Tischler/in“.

Juli 2009

An unserer neuen „Fachschule für Sozialwesen“ (FR Sozialpädagogik) beginnt die Ausbildung zum/zur Erzieher/in. Unsere Fachschule erhält im September 2013 den Status: staatlich anerkannt.

August 2009

Wir beteiligen uns erfolgreich am Bundesprogramm „IDA – Integration durch Austausch“.

Oktober 2009

Die Hochschule Mittweida und die fuu-sachsen kooperieren bei der Studienvorbereitung von ausländischen Studienbewerbern.

November 2009

Berufliches Gymnasium und Kolleg erhalten gemeinsam den Namen „J.-A-Stöckhardt-Gymnasium“.

2000 – 2009

Juni 2003

Wir sind zum 10ten mal Gastgeber der „Sächsischen Landesmeisterschaften der Jugend in gastgewerblichen Ausbildungsberufen“.

Dezember 2003

Wir projektierten und realisierten bisher mehr als 60 EU-Bildungsprojekte mit Partnern aus 13 Ländern.

August 2004

Aufnahme des Schulbetriebs am „Staatlich genehmigten Beruflichen Gymnasium“, Fachrichtung: Ernährungswissenschaft.

August 2005

Aufnahme des Schulbetriebs am „Staatlich genehmigten Kolleg“.

September 2005

Die fuu-sachsen ist mit der Bénédict School jetzt auch in Zwickau vertreten.

November 2005

Die fuu-sachsen wird zugelassener Träger „für alle Wirtschafts- und Bildungsbereiche, bundesweit“ entsprechend der AZWV.

Dezember 2006

Beginn der modularen Ausbildung im Rahmen des Programms „QAB“.

Juli 2009

An unserer neuen „Fachschule für Sozialwesen“ (FR Sozialpädagogik) beginnt die Ausbildung zum/zur Erzieher/in. Unsere Fachschule erhält im September 2013 den Status: staatlich anerkannt.

August 2009

Wir beteiligen uns erfolgreich am Bundesprogramm „IDA – Integration durch Austausch“.

Oktober 2009

Die Hochschule Mittweida und die fuu-sachsen kooperieren bei der Studienvorbereitung von ausländischen Studienbewerbern.

November 2009

Berufliches Gymnasium und Kolleg erhalten gemeinsam den Namen „J.-A-Stöckhardt-Gymnasium“.

2010 – heute

Lehrmittel: anatomisches Modell eines Kopfes (Gehirn).

Mai 2010

Im „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ werden die Berufsfachschulen für Altenpflege, Krankenpflege und Rettungsassistenten zusammengeführt.

  • Der isländische Vulkan „Eyjarfjallajökull“ bricht aus und infolgedessen (Aschewolken) wird der europäische Flugverkehr zeitweise völlig eingestellt.
  • Im Golf von Mexiko explodiert die Bohrinsel „Deepwater Horizon“.
  • Einweihung des Burj Khalifa (Turm des Kalifen), das mit 828 Meter höchste Gebäude der Welt.
  • Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH teilt mit, dass die Eröffnung des Großflughafens verschoben wird 🙂 .

Am 21. Juli startete die „Atlantis“ zum letzten Flug. Nach 30 Jahren ging damit das Space Shuttle Programm der NASA zu Ende.

Die Atlantis beim Start am 8. Juli 2011 vom Kennedy Space Center in Cape Canaveral, Florida.

By Bill Ingalls [Public domain], via Wikimedia Commons

  • Arabischer Frühling – Revolution in Tunesien; der ägyptische Präsident muß zurücktreten; Bürgerkrieg in Lybien gegen das Gaddafi-Regime; Bürgerkrieg in Syrien.
  • Die Aussetzung der Wehrpflicht in Friedenszeiten tritt in Kraft. Grundwehrdienst und Zivildienst werden ausgesetzt.
  • Auf der Erde leben jetzt 7 Milliarden Menschen.
  • Microsoft kauft Skype, Google kauft Motorola.
Praxisraum für die Ausbildung zum/zur Pflegehelfer/-in mit Pflegebett und Pflegepuppe am mediCampus - gesundheitsfachberufe.

August 2011

Die „Berufsfachschule für Pflegehilfe“ wird staatlich genehmigt und im Jahr 2013 staatlich anerkannt.

Buntstifte für kreatives Arbeiten in der Ausbildung zum Sozialassistenten an der Elsa-Brändström-Schule für Sozialwesen.

Juni 2012

Übernahme der „Berufsfachschule für Sozialwesen“ und Start der Ausbildung zum/zur Sozialassistent/in. Unsere Berufsfachschule wurde im November 2012 staatlich anerkannt.

  • Christian Wulff tritt vom Amt des Bundespräsidenten zurück, Joachim Gauck wird sein Nachfolger im Amt.
  • Nach fast neun-monatiger Reisezeit landet die Sonde „Curiosity“ auf dem Mars.
  • Die Eröffnung des Berliner Flughafens (BER) wird auf August d.J. verschoben 🙂 .
  • Trotz der Befürchtung vieler Esoteriker ging die Welt im Dezember 2012 nicht unter.

Unterricht mit interaktiver Tafel im Stöckhardt-Gymnsaium

August 2012

Das Berufliche Gymnasium wird um die Fachrichtungen: „Wirtschaftswissenschaften“ sowie „Gesundheit und Sozialwesen“ erweitert.

Bildungsstätte des mediCampus in der Rochlitzer Straße 29 in Chemnitz.

August 2013

Das „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ zieht an den neuen Standort „Rochlitzer Straße“.


Logo der Westsächsischen Hochschule Zwickau

2013

Die fuu-sachsen unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit der „Westsächsischen Hochschule Zwickau“ zur Ausbildung internationaler Studienbewerber.


Gruppe vietnamesischer Auszubildender in der Berufsfachschule für Altenpflege.

September 2013

An der „Berufsfachschule für Altenpflege“ werden die ersten Schüler aus Vietnam angenommen.

Der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden informiert uns mit Hilfe der Tageszeitung „The Guardian“ über die weltweite Telefon- und Internetspionage der National Security Agency (NSA). Edward Snowden flieht vor den US-Behörden und erhält in Russland Asyl.

Edward Snowden bei einem Interview mit dem Guardian.

Laura Poitras / Praxis Films [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

  • Chemnitz – Wiedereinweihung des Saxoniabrunnens am Johannisplatz.
  • Der Fernbusverkehr wird liberalisiert. Jetzt können auch in Deutschland Fernbuslinien betrieben werden.
  • Deutschland wird zum achten Mal Frauenfußball-Europameister.
  • Die Eröffnung des Berliner Flughafens wird erneut verschoben, früheste Inbetriebnahme voraussichtlich 2014 oder 2015 🙂 .
Bildungsstätte der fuu-sachsen in der Altchemnitzer Straße 4 in Chemnitz.

Juni 2014

Unsere Aus- und Weiterbildung zieht von Einsiedel ins Stadtzentrum – in die Altchemnitzer Straße.


August 2014

Im „J.-A.-Stöckhardt-Gymnasium“ nimmt der Schulteil „Fachoberschule für Wirtschaft“ den Betrieb auf.


Bildungsstätte der fuu-sachsen in der Elsasser Straße 7 in Chemnitz.

Juli 2014

Unsere Fach- und Berufsfachschulen für Sozialwesen beziehen ihren neuen Standort in der Elsasser Straße.

  • Chemnitz – Das staatliche Museum für Archäologie (SMAC) wird eröffnet.
  • Die EU-Richtline zur Vorratsdatenspeicherung wird durch den Europäischen Gerichtshof gekippt.
  • Deutschland wird Fußballweltmeister.
  • Facebook kauft WhatsApp.
  • Im 1927 gestarteten „Pechtropfenexperiment“ fällt der neunte Tropfen.
  • Mit der Eröffnung des Berliner Flughafens wird es noch etwas dauern 🙂 .
Logo des mediCampus - gesundheitsfachberufe

Januar 2015

Das „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ wird umbenannt in: „mediCampus – Gesundheitsfachberufe“.


Bildungsstätte der fuu-sachsen in der Elsasser Straße 7 in Chemnitz.

Juli 2015

Umzug der Berufsbildenden Schule „Gerd Condé“ in ihre neuen Unterrichts- und Praxisräume in der Elsasser Straße.


Logo der Elsa-Brändström-Schule für Sozialwesen

Februar 2015

Die Fach- und Berufsfachschule für Sozialwesen erhalten den Namen: „Elsa-Brändström-Schule“.

August 2016

Die Fachoberschule des „Stöckhardt-Gymnasiums“ wird um die neue Fachrichtung Sozialwesen erweitert.


Oktober 2016

An der Berufsbildenden Schule „Gerd Condé“ werden erstmals vietnamesische Berufsschüler in gastronomischen Berufen geschult.

März 2017

Mit der Stollberger Straße 38 – 40 kommt ein neuer Standort in Chemnitz hinzu. Hier nimmt das „Kompetenzzentrum für Gastronomie“ der BBS Gerd Condé seinen Betrieb auf und das Studienkolleg bezieht hier seine neuen Unterrichtsräume.


2010 – heute

Mai 2010

Im „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ werden die Berufsfachschulen für Altenpflege, Krankenpflege und Rettungsassistenten zusammengeführt.

August 2011

Die „Berufsfachschule für Pflegehilfe“ wird staatlich genehmigt.

Juni 2012

Übernahme der „Berufsfachschule für Sozialwesen“ und Start der Ausbildung zum/zur Sozialassistent/in. Unsere Berufsfachschule wurde im November 2012 staatlich anerkannt.

August 2012

Das Berufliche Gymnasium wird um die Fachrichtungen: „Wirtschaftswissenschaften“ sowie „Gesundheit und Sozialwesen“ erweitert.

August 2013

Das „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ zieht an den neuen Standort „Rochlitzer Straße“.

September 2013

An der „Berufsfachschule für Altenpflege“ werden die ersten Schüler aus Vietnam angenommen.

November 2013

Unsere „Berufsfachschule für Pflegehilfe“ erhält die staatliche Anerkennung.

2013

Die fuu-sachsen unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit der „Westsächsischen Hochschule Zwickau“ zur Ausbildung internationaler Studienbewerber.

Juni 2014

Unsere Aus- und Weiterbildung zieht von Einsiedel ins Stadtzentrum – in die Altchemnitzer Straße.

Juli 2014

Unsere Fach- und Berufsfachschulen für Sozialwesen beziehen ihren neuen Standort in der Elsasser Straße.

August 2014

Im „J.-A.-Stöckhardt-Gymnasium“ nimmt der Schulteil „Fachoberschule für Wirtschaft“ den Betrieb auf.

Januar 2015

Das „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ wird umbenannt in: „mediCampus – Gesundheitsfachberufe“.

Februar 2015

Die Fach- und Berufsfachschule für Sozialwesen erhalten den Namen: „Elsa-Brändström-Schule“.

Juli 2015

Umzug der Berufsbildenden Schule „Gerd Condé“ in ihre neuen Unterrichts- und Praxisräume in der Elsasser Straße.

August 2016

Die Fachoberschule des „Stöckhardt-Gymnasiums“ wird um die neue Fachrichtung Sozialwesen erweitert.

Oktober 2016

An der Berufsbildenden Schule „Gerd Condé“ werden erstmals vietnamesische Berufsschüler in gastronomischen Berufen geschult.

März 2017

Mit der Stollberger Straße 38 – 40 kommt ein neuer Standort in Chemnitz hinzu. Hier nimmt das „Kompetenzzentrum für Gastronomie“ der BBS Gerd Condé seinen Betrieb auf und das Studienkolleg bezieht hier seine neuen Unterrichtsräume.

2010 – heute

Mai 2010

Im „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ werden die Berufsfachschulen für Altenpflege, Krankenpflege und Rettungsassistenten zusammengeführt.

August 2011

Die „Berufsfachschule für Pflegehilfe“ wird staatlich genehmigt.

Juni 2012

Übernahme der „Berufsfachschule für Sozialwesen“ und Start der Ausbildung zum/zur Sozialassistent/in. Unsere Berufsfachschule wurde im November 2012 staatlich anerkannt.

August 2012

Das Berufliche Gymnasium wird um die Fachrichtungen: „Wirtschaftswissenschaften“ sowie „Gesundheit und Sozialwesen“ erweitert.

August 2013

Das „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ zieht an den neuen Standort „Rochlitzer Straße“.

September 2013

An der „Berufsfachschule für Altenpflege“ werden die ersten Schüler aus Vietnam angenommen.

November 2013

Unsere „Berufsfachschule für Pflegehilfe“ erhält die staatliche Anerkennung.

2013

Die fuu-sachsen unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit der „Westsächsischen Hochschule Zwickau“ zur Ausbildung internationaler Studienbewerber.

Juni 2014

Unsere Aus- und Weiterbildung zieht von Einsiedel ins Stadtzentrum – in die Altchemnitzer Straße.

Juli 2014

Unsere Fach- und Berufsfachschulen für Sozialwesen beziehen ihren neuen Standort in der Elsasser Straße.

August 2014

Im „J.-A.-Stöckhardt-Gymnasium“ nimmt der Schulteil „Fachoberschule für Wirtschaft“ den Betrieb auf.

Januar 2015

Das „Berufsfachschulzentrum für Gesundheitsfachberufe“ wird umbenannt in: „mediCampus – Gesundheitsfachberufe“.

Februar 2015

Die Fach- und Berufsfachschule für Sozialwesen erhalten den Namen: „Elsa-Brändström-Schule“.

Juli 2015

Umzug der Berufsbildenden Schule „Gerd Condé“ in ihre neuen Unterrichts- und Praxisräume in der Elsasser Straße.

August 2016

Die Fachoberschule des „Stöckhardt-Gymnasiums“ wird um die neue Fachrichtung Sozialwesen erweitert.

Oktober 2016

An der Berufsbildenden Schule „Gerd Condé“ werden erstmals vietnamesische Berufsschüler in gastronomischen Berufen geschult.

März 2017

Mit der Stollberger Straße 38 – 40 kommt ein neuer Standort in Chemnitz hinzu. Hier nimmt das „Kompetenzzentrum für Gastronomie“ der BBS Gerd Condé seinen Betrieb auf und das Studienkolleg bezieht hier seine neuen Unterrichtsräume.